Gefüllte Brötchen mit Spinat - idealer Snack oder Beilage





Das Anleitungsvideo:



Zutaten (für etwa 16 kleine Taschen):

Teig.

  • 250 g Weizenmehl
  • 140 ml Wasser
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1 TL Salz
Füllung:
  • 200 g Spinat (tiefgefroren)
  • 1/2 Zwiebel, in Stücken
  • 100 g Kartoffeln, geschält, in Stücke
  • 1 Hand voll Nüsse (hier Walnüsse und Pekannüsse)
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Knoblauchpulver


  1. Die Hefe mit 70 ml lauwarmen Wasser vermengen und ca. 10 quellen lassen.
  2. Nun das Mehl, das Salz und das restliche Wasser (70 ml) hinzufügen und zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
  3. 15 Minuten gehen lassen.
  4. In dieser Zeit den Spinat zusammen mit der Zwiebel und den Kartoffeln 10 Minuten köcheln lassen.
  5. Die Nüsse hinzugeben und zu einem gleichmäßigen "Brei" pürieren.
  6. Den Teig mit etwas Mehl in 16 Stücke teilen und aus jedem Stückchen einen kleinen runden Fladen formen.
  7. Jeweils 1 EL der Füllung auf einer Seite des Fladen verteilen und die Tasche zusammenklappen. 
  8. Mit einer Gabel die Ränder andrücken (siehe Video).
  9. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzten und bei 200 Grad etwa 20 Minuten bräunlich backen.
Ich habe sie noch etwas mit Schwarzkümmel bestreut, sehr lecker ist das auch mit Sesam.

Kommentare:

Katharina Fischer hat gesagt…

Hi! Wirklich ein cooles Rezept, das möchte ich auch ausprobieren. Kurze Frage nur zum Schluss, hast du die Brötchen nach dem Backen noch etwas mit Mehl bestreut? Die sehen so hübsch gepudert aus? Danke für die Info! Lg Katharina

Eve T. hat gesagt…

Hallo Katharina :)
ich habe beim Formen und Füllen der Teigtaschen etwas Mehl zur Hilfe genommen. So bleibt der Teig nicht so sehr an deinen Händen und der Küchenplatte kleben. Extra gepudert habe ich sie aber nicht mehr :) Hoffe konnte dir weiterhelfen.
Ein wunderschönes Wochenende. Liebe Grüße Eve