Würziges Brot mit getrockneten Tomaten - ein MUSS für alle Backfans

Erst vor ein paar Tagen haben meine Familie und ich ein wirklich super leckeres Peperoni-Brot aus dem Supermarkt gekauft.
Und das brachte mich auf dieses neue Rezept.
Ein herrlich würziges und saftiges Baguette mit kleinen getrockneten Tomaten und Paprikastückchen. 

Probiert es aus - ich kann euch nur im vornerein schon sagen, ihr werdet nicht mehr so schnell eins kaufen.
Denn es gibt nichts Besseres als ein lauwarmes Brot mit passenden Dips.










Zutaten: (für 3 kleine Baguettes)

  • 300 g Weizenmehl (Typ 405)
  • 200 g Roggenmehl (Typ 610) -   kann auch durch anderes ersetzt werden
  • 3 Päckchen Trockenhefe
  • 3 EL mildes Olivenöl
  • 320 ml lauwarmes Wasser
  • 1/2 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1/2 TL Pfeffermischung 
  • 1 1/2 - 2 TL Salz
Kräuter:
  • ein kleiner Zwei Rosmarin
  • 1 - 2  EL Petersilie
  • 5 Blätter Basilikum
  • 5 getrocknete Tomaten (in Öl eingelegt)
  • 4 eingelegte Paprika
Optional ihr auch ein paar Chilliflocken, Kümmel, Tymian, oder andere Gewürze/ Kräuter, die ihr mögt verwenden.

Anleitung
  1. Die Hefe mit dem lauwarmen Wasser vermengen und für ca. 5 bis 10 Minuten quellen lassen.
  2. Nun das Mehl, das Öl, Salz, Paprikapulver und Pfeffermischung dazu geben und mindestens 5 Minuten in einer Küchenmaschine (geht natürlich auch mit der Hand) kneten lassen.

    Je nachdem, ob ihr etwas mehr Roggenmehl oder weniger nimmt, kann es sein, dass ihr auch mehr oder weniger Wasser benötigt.
    Der Hefeteig ist dann genau richtig, wenn er beginnt sich von dem Schüsselrand zu lösen.
  3. Den Rosmarin, Petersilie, Basilikum, sowie auch die gut abgetropften Tomaten und Paprika sehr klein schneiden.
    Anschließend zudem Teig geben und nochmal kräftig durchkneten, sodass sich alles schön verteilt.
  4. Abgedeckt den Teig ca. eine halbe bis dreiviertel Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
    Solange bis sich der Teig verdoppelt hat.
  5. Eine Arbeitsplatte mit Roggenmehl / anderes Mehl bestreuen, den Teig darauf geben und ohne viel zu kneten drei gleich große Abteile abstechen.
    Nun habe ich diese drei Teigportionen zuerst zu länglichen (ca.30 cm lang) Schlangen gezogen und anschließen in sich gedreht.
    Sprich die Enden in gegensätzliche Richtungen drehen.

    Natürlich kann man daraus auch Brötchen oder ein Brot formen.
  6. Die Baguettes auf ein mit Backpapier belegtes Backblech mit reichlich Abstand legen. Und nochmal eine halbe Stunde gehen lassen.
  7. Bei 200 Grad ca. 25 bis 30 Minuten goldbraun backen.
    Kurz abkühlen lassen und dann genießen!
Sehr lecker ist dazu ein Mandel-Tomaten Aufstrich!


Kommentare:

July Pfeffer hat gesagt…

Hey Eve,
hmm das Brot sieht sehr lecker aus! Gerade im Sommer zum Grillen backe ich auch oft Weißbrot mit getrockneten Tomaten oä selbst, sehr lecker! Da werd ich gleich mal dein leckeres Rezept nachbacken und schon mal wieder vom Sommer und vom Grillen träumen ;-) Ach ja, und die Idee mit den gerösteten Kichererbsen etwas vorher, spitze, das probier ich gleich aus! Wäre ja ein super gesunder Abend-Snack!
Liebste Grüße, July Pfeffer
www.pfefferundkuchen.blogspot.de

Küchenmaus hat gesagt…

Hallo,

ich würde dich gerne in unsere Foodblog Community und zu unserem neuen Blogevent mit dem Motto „meine Inspirationen“ einladen. Die Idee hinter diesem Event ist es, dass ihr einen Blog vorstellt, welcher euch inspiriert und euren Lesern erzählt, warum euch dieser Blog begeistert. Außerdem geht es darum, ein größeres Netzwerk untereinander zu kreieren und den Blog, welcher einen besonders inspiriert, mit ein paar netten Worten zu loben.
Alle Infos zu dem Event findest du hier: http://www.kuechenplausch.de/events/cmviews/id/295

Ich würde mich sehr freuen, wenn du auch mitmachen würdest.

Liebe Grüße
Isabell