Flammenkuchen - für Feinschmecker und ein bisschen Kürbis, ein herrlicher Start in den Herbst



Zutaten: (für einen Flammenkuchen)

Teig:

  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 250 g Weizenmehl
  • 120 ml Wasser
Belag:
  • 1 Becher Schmand
  • ein Schuss Sahne
  • Salz/Pfeffer/ Paprikapulver
  • kleine fein geschnittene Zwiebel
  • 100 g gewürfelter Speck
  • zwei Hand voll Streukäse
  • fein geschnittener Kürbis/Zucchini/Lauch/Champignons
  1. Den Backofen auf 190 Grad vorheizen.
  2. Alle Zutaten für den Teig miteinander verkneten und auf einer bemehlten Fläche dünn ausrollen.
    Anschließend auf ein Backblech legen.
  3. Den Schmand mit einem Schuss Sahne vermengen und mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer abschmecken.
    Mit einem Löffel den Teig bis kurz vor dem Rand bestreichen.
  4. Nun den Speck und die Zwiebel darauf verteilen.
  5. Je nach Geschmack kann man den Flammenkuchen noch verfeinern.
    Bei uns gab es ihn mit etwas Hokkaido ( Kürbis ) und Zucchini.
    Weitere sehr leckere Ideen wären auch noch Champignons und Lauch.
  6. Zu letzt den Flammenkuchen noch mit reichlich Käse bestreuen und für ca. 20 Minuten in den vorgeheizten Ofen bis er schön gold und knusprig ist.

Schmeckt sehr gut zu einem Tomatensalat und lässt sich sehr gut vorbereiten.

1 Kommentar:

Silke Bauer hat gesagt…

Oh das sieht aber lecker aus .. muss ich bald mal ausprobieren
GLG Silke